Verzauberter Kaffeebohnenregen

Samstag, 21.07.2017, circa 17:00 Uhr, Open Doors Festival in Neu-Isenburg, im Garten vom Treffpunkt. Es regnet, nein, keine Kastanien, auch keine Männer, obwohl der Song sicher auch noch in das Repertoire der Gypsys passen würde, aber es spielen ja gar nicht die Gypsys, sondern es spielt das Beste der Gypsys, es spielt Stereo Coffee – und es regnet. Es regnet immer wieder und der Garten müsste längst leer geregnet sein, da alle ihre Flucht ins Trockene suchen und es regnet immer weiter, aber der Garten ist voll.

Monoton auf Steroiden

„Ei Gude wie?“ – „Gud un selber?“ – „Ei supi“ – „Haste scho des Neuste gehört?“ – „Was dann?“ – „die komische Tschipsies spiele schon mittachs in dem Treffer“ – „Mittachs?“ – „Ei, hab isch doch grad gesacht!“ – „wieso, reschnets abends? „Hä?“ – „Wie hä?„ei, isch versteh disch net“ – „was is denn jetzt dadran so schwer?“ – „Was der scheiss Resche damit zu tun habe soll“ – „das lischt doch auf derer Hand“ – „Was für ne Hand? – „Egal wem sei Hand.“ –

Präsentiert von










 



 


 






 

Socials