Bremer Sounds aus Nashville in Iseborsch!

Fast hätten wir Ann Doka aus den Augen verloren, doch wir haben sie wieder gefunden. Zwar lebt sie nicht mehr im schönen Taunus, dafür fand sie ihre neue Heimat in Bremen, hoch oben in Mitten von viel salziger Meeresluft. Sie tauschte offenbar ihr altes Leben ein und begann erst kürzlich alles ganz von vorne. Aber vielleicht doch nicht ganz, denn was sie mitnahm, waren ihre Gitarre, ihr feines Gespür für Musik und natürlich jede Menge Referenzen.

Auf Gänsehaut gestimmte Stimmen

Wie schön das gesungene Wort sein kann, das beweisen wir euch mit einem Sextett bestehend aus zwei Sopranistinnen, einem Alt, einem Tenor, einem Bariton und einem Bass. Kurz gesagt mit Noizebox aus dem wunderschönen Frankfurt am Main. Die ausschließlich aus unheimlich talentierten Sängern und Sängerinnen bestehende Gruppe hat uns mit ihren Demos direkt von den Hockern gerissen.

Auf Tanzwut gestimmte Traditionen

Traditionen sind zum Brechen da. Aber besonders spannend wird es dann, wenn man durch den Bruch einer Tradition diese quasi untermauert. Ein Widerspruch in sich könnte man meinen, aber nur auf den ersten Blick. Über Jahrzehnte, vielleicht sogar gefühlte Jahrhunderte, waren Salsa Verde beim Open Doors gesetzt, aber letztes Jahr konnte Salsa Verde aus Terminunpässlichkeiten leider diese Tradition nicht fortsetzen. Um aber dennoch die Tradition zu bewahren, nämlich die, vor der Hugenottenhalle eine uneinnehmbare Salsa Bastion, auf den überhaupt erst aus salsarischen Gründen errichteten Tanzboden, zu bringen, musste ein Traditionsbewahrer her.

Präsentiert von










 



 


 






 

Socials